Seite wählen

*** CORONA *** Für das Training bitte aktuelle Informationen auf der Startseite beachten. *** CORONA ***

Du bist hier: TV Laubenheim > Das Sportangebot > Tischtennis

Ansprechpartner

Jens Heine, 0171/2582662, jensheine79@googlemail.com
}

Trainingszeiten

Montag18:00-20:00Jugendliche SPZ (Teil A)K. Scheer
Montag20:00-22:00ErwachseneSPZ (Teil A)P. Schneider
Montag18:00-22:00ErwachseneSchule-TurnhalleJ. Heine
Mittwoch17:00-18:30AnfängerSchule-TurnhalleK. Scheer
Mittwoch18:30-20:00FortgeschritteneSchule-TurnhalleL. Lenz
Donnerstag18:00-19:30Jugendliche Schule-TurnhalleW. Eder, A. V. Smeljanski
Donnerstag19:30-22:00ErwachseneSchule-TurnhalleJ. Heine
Donnerstag19:00-22:00ErwachseneSPZ (Teil A)P. Schneider
h

Bericht des Jugendwartes der SGTT Laubenheim
Fusion der beiden Vereine TV Laubenheim und Alemannia Laubenheim
für die jahresübergreifende Saison 2019/2020 bzw. 2020/2021

Saison 2019/2020

Mit 2 Nachwuchsmannschaften und insgesamt 12 gemeldeten Kinder sind wir mit der Vorrundenzielsetzung Aufstieg in die nächsthöheren Kreisklassen angetreten. Die 1. Jugend hat den Aufstieg in die Kreisliga nur knapp verpasst. Dafür überraschend konnte unsere 2. Jugend in die 1. Kreisklasse aufrücken. Damit kamen dann beide Mannschaften in der Rückrunde in der 1. Kreisklasse zum Einsatz. 

Aufgrund der großen Trainingsbeteiligung nicht gemeldeter Kinder konnten wir noch eine 3. Jugend zur Rückrunde anmelden. Diese spielte dann als Anfängermannschaft in der 4. Kreisklasse.

In der Saison 2019/2020 waren mithin insgesamt 16 Kinder in den Spielbetrieb eingebunden.

Überzeugend war der Rückrundenstart von allen 3 Mannschaften. Dann der abrupte coronabedingte Abbruch mit Spiel- und Trainingseinstellung. Schade: Im Pokalwettbewerb wurde die Qualifikation für das Halbfinale geschafft und die Mannschaftsmeisterschaft in der 1. bzw. 4 Kreisklasse war in greifbarer Nähe.

Neben den Mannschaftswettbewerben nahmen unsere Kinder auch an Einzelmeisterschaften auf Kreis- und Verbandsebene teil. Einzel und Doppel in Bodenheim ( Kreis Mainz ) und erfreulich auch die Qualifikation  der Mädchen auf Verbandsebene ( ebenfalls Einzel und Doppel ) in Ingelheim und Sohren ( Hunsrück ) spielen zu können. So nebenbei: die Fusion der beiden Verbände Rheinhessen und Rheinland ( jetzt RTTVR ) führt zur logistischen Großanstrengung. Sobald sich die Kinder für die Verbandsebene qualifizieren, sind Fahrten bis in die Gegend von Koblenz/ Westerwald/ Nähe Trier zu absolvieren.

Für die SGTT Laubenheim ist auch der Breitensport von Bedeutung. Deshalb werden auch die TT- begeisterten Kinder ohne Mannschaftsambitionen betreut. Dieses Angebot wird hervorragend angenommen. In den Trainingseinheiten sind regelmäßig 10 bis 15 Kinder anwesend, die mit viel Spaß und sportlichem Ehrgeiz dabei sind.

Erfreulicherweise konnten wir wenigstens wieder mit dem Training ab Mitte Juni beginnen. Unter den besonderen Hygienevorschriften der Stadt Mainz im Innenbereich und unter Beachtung des vom DTTB aufgelegten COVID 19 Schutz- und Handlungskonzept ( wird ständig überarbeitet ) wurden für den Aktiven- und Nachwuchsbereich umsetzbare Regularien erarbeitet. Unsere Kinder haben das hervorragend angenommen und umgesetzt. Hier gilt mein Dank an die Stadt Mainz und an den TVL. Gemeinsam haben wir die Hallenbegehungen vollzogen und die notwendig zu beachtenden Regularien einvernehmlich besprochen.

Schon sehr früh hatten wir uns im Rahmen der Mainzer Ferienkarte bereit erklärt, wieder 2 Trainingseinheiten anzubieten. Trotz Pandemie fand die Veranstaltung statt und wir konnten alle Platten an beiden Tagen mit 12 bzw. 8 Kinder ( Riedhalle bzw. Schulturnhalle ) besetzen. Die Resonanz war durchweg positiv.

Saison 2020/2021

In die neue Saison sind wir von Beginn an mit 3 Nachwuchsmannschaften gestartet. Die 1. und 2. Jugend in der 1. Kreisklasse und die 3. Jugend in der 3. Kreisklasse. Das Training und der Meisterschaftsbetrieb lief hervorragend an. Dann hat Corona wieder zugeschlagen. Ab Anfang November Hallen gesperrt und Meisterschaftsspiele ausgesetzt ( vorerst bis Anfang Dezember, aber die normal bis Weihnachten laufende  Vorrunde  wird wohl nicht mehr weitergeführt ).

Nun noch für den Hallensport im Allgemeinen und für den TT- Sport in Laubenheim im Besonderen eine nicht gerade erfreuliche Entwicklung. Mit unguten Gefühlen beobachten wir den Werdegang hinsichtlich des Schul- und Turnhallenabrisses. Leider wurde den Vereinen noch kein konkretes Zeitfenster bezüglich der Hallenräumung und Nutzung der Nothalle genannt. Tischtennis wird im Innenbereich gespielt und wir sind auf Hallenkapazitäten angewiesen. Die SGTT Laubenheim ist in der laufenden Saison ( diese wird im Normalfall bis in den April 2021 gespielt ) mit insgesamt 10 Mannschaften (6 Herren, 1 Damen und 3 Jugend) vertreten. Es geht um Trainingseinheiten und die Möglichkeit vor Ort die Meisterschaftsspiele zu bestreiten. Kommt es hier zu negativen Einschnitten, dann bedeutet dies im schlimmsten Falle: Nichtdurchführung der Meisterschaftsspiele mit Strafzahlungen bzw. automatische Zurücksetzung auf einen Abstiegsplatz und keine weiteren Spiele. Auch für unseren Anfängerbereich ( mit mittlerweile 15 Kinder ) wollen wir weiterhin den Trainingsbetrieb aufrecht erhalten. Ein negatives Szenario muss vermieden werden. Deshalb brauchen wir die argumentative Unterstützung beider Vereine und auch von Seiten der Ortspolitik muss eine sportfördernde Stellungnahme erfolgen.

Abschließend geht mein Dank auch an die Eltern, an das ÜL- Team und den TT- Vorstand für die Mithilfe und das für den Verein eingebrachte Engagement.

Klaus Scheer ( Jugendwart der SGTT Laubenheim )

.

Tischtennis Aktive – Hinrunde 2017 / 2018

  • In der Spielgemeinschaft Tischtennis Laubenheim sind in der Saison 2017 / 2018 sechs Herrenmannschaften und eine Damenmannschaft gemeldet.
  • Die Damenmannschaft tritt in der Bezirksoberliga an. Leider konnten erst zwei Siege errungen werden, so dass aktuell der 9.Tabellenplatz belegt wird.
  • Die 1. Mannschaft startet erstmals in der Bezirksoberliga. Nach dem Aufstieg konnte sie sich dank starker Leistungen auf Anhieb in der vorderen Tabellenhälfte etablieren. Es musste erst eine Niederlage bei drei Unentschieden und fünf Siegen hingenommen werden.
  • Die 2. Mannschaft spielt in der Kreisliga. Sie behauptet sicvh ebenfalls in der vorderen Tabellenhälfte. Leider musste aufgrund eines Ausfalls fast durchgehend mit Ersatzspielern agiert werden.
  • Die 3. Mannschaft tritt in der Kreisklasse A an. Aufgrund eines Ausfalls muss auch hier viel mit Ersatzleuten gespielt werden. Der Abstand auf die Abstiegsränge beträgt nur zwei Punkte. Bei besserer Konstanz in der Rückrunde sollte ein Abstieg jedoch kein Thema sein.
  • Die 4. und 5. Mannschaft spielen beide in der Kreisklasse B. Kurioserweise und dank starker Leistungen ist die 5. Mannschaft im Sommer am grünen Tisch aufgestiegen, aktuell Tabellenführer und auf dem besten Weg zur Herbstmeisterschaft vor der 4. Mannschaft auf Rang 2. Zwar konnte die 4. Mannschaft sich äußerst knapp mit 9:7 im vereinsinternen Duell durchsetzen, ließ dann jedoch im Gegensatz zur 5. Mannschaft Punkte liegen.
  • Die 6. Mannschaft tritt in der Kreisklasse D an. Hier wurden diese Saison mit Tom Linder und Tim Kerzisnik zwei weitere Jugendliche in den Aktivenspielbetrieb integriert.